8. Mai 2001

Zwischenlager Grafenrheinfeld

Die FDP Unterfranken lehnt die Einrichtung eines neuen Zwischenlagers in Grafenrheinfeld ab. Es ist nicht vertretbar, ein oberirdisches Zwischenlager in einer Lagerhalle zu errichten, wenn anderorts weitaus sichere Lagermöglichkeiten in Bergstollen bestehen. Unbeschadet der Frage, wie sicher Schächte wie Gorleben, Asse oder ähnliche sind, sind sie in jedem Falle sicherer, als Lagerhallen auf ebenen Gelände.

Weiter fordert die FDP Unterfranken dringend das KKW Grafenrheinfeld direkt an das Schienennetz der Bahn anzuschließen.


Neueste Beschlüsse


  • 11. Mär. 21
    Generationengerecht durch die Krise
    Die Gefahr durch das Coronavirus ist ungebrochen und stellt unser Land vor große Herausforderungen. Die Handlungsfähigkeit unseres Gesundheitssystems muss unbedingt erhalten bleiben. Gerade ältere und zu den Risikogruppen gehörende Menschen müssen besonderen Schutz erhalten. Die Corona-Impfkampagne muss weiter vorangetrieben werden. Und getroffene Maßnahmen müssen...
  • 10. Mär. 21
    Unserem Mittelstand durch die Krise helfen
    Das Coronavirus und die nun verstärkt auftretenden Mutanten stellen Deutschland weiterhin vor enorme Herausforderungen. Eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern, muss nach wie vor oberste Priorität besitzen. Zudem sind vulnerable Gruppen im besonderen Maße zu schützen. Statt undifferenzierter, allgemeiner Einschränkungen des öffentlichen Lebens bedarf...
  • 10. Mär. 21
    Regionale Landwirtschaft stärken – Bürokratie abbauen!
    Der FDP Unterfranken ist die Entlastung der kleinen und mittleren landwirtschaftlichen Betriebe ein besonderes Anliegen. Gerade in der Corona-Krise wurde wieder bewusst, wie wichtig diese Betriebe für die lokale Lebensmittelversorgung sind. Trotzdem sind es besonders die kleinen und mittleren Betriebe, die unter immer strikteren Vorgaben und Förderungsrichtlinien, wie z.B. der neuen Düngeverordnung,...
  • 10. Mär. 21
    Digitalisierungsstandort Unterfranken
    Die FDP Unterfranken fordert, dass Unterfranken die neuen wirtschaftlichen Chancen der Digitalisierung, künstlicher Intelligenz, Quantencomputing usw. nutzt.