14. April 2020

FDP Bezirksvorstand diskutiert über Corona – Bezirksparteitag im Mai findet Online statt

Der Vorstand der FDP Unterfranken hat sich auf seiner letzten Telefonkonferenz umfassend mit der aktuellen Krisensituation befasst.

Die unterfränkischen Mandatsträger führten dazu aus:

Der unterfränkische Bezirksvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Karsten Klein:

„Unstreitige Grundlage jeder Exitstrategien muss die Handlungsfähigkeit unseres Gesundheitssystems sein. Um diese zu gewährleisten, müssen auch in den folgenden Monaten Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Es sollte überall da eine Maskenpflicht eingeführt werden, wo die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können, z.B. in Geschäften oder im ÖPNV.“

Landesvorstandsmitglied und Landtagsabgeordneter Dr. Helmut Kaltenhauser:

„Die demokratischen Parlamente müssen die Kontrolle über die Regierungsmaßnahmen behalten können und dürfen sich nicht entmachten lassen. Die Regierung kann nicht die Sprachregelung vorgeben. Eine Diskussion über das Verfahren bei einem Exit muss jetzt und auf breiter Basis geführt werden.“

 Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Prof. Dr. Andrew Ullmann:

„Wir brauchen eine differenzierte Debatte über Öffnungsstrategien. Aus einem Lockdown resultieren auch weitere medizinische Herausforderungen. Deshalb bedarf es einer stufenweise Deeskalationsstrategie im Einvernehmen mit der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.“

Da die Einschränkungen und Unsicherheiten natürlich auch die Gremienarbeit in den Parteien treffen, entschied der Bezirksvorstand einstimmig, dass der nächste Bezirksparteitag Online in Form einer Videokonferenz durchgeführt werden soll. „Wir dürften damit der erste FDP Bezirksverband sein, der einen Parteitag komplett Online durchführt“, so Vorsitzender Klein. Erfahrungen von ersten digitalen Stammtischen der Untergliederungen hätten hierbei bereits gezeigt, dass die technischen Voraussetzungen und die Akzeptanz seitens der Mitglieder gegeben sind.


Neueste Nachrichten


  • 24. Nov. 20
    Neues aus der FDP Unterfranken
  • 24. Nov. 20
    Aus dem Landtag: Dr. Helmut Kaltenhauser, MdL
    Bericht
    Die Corona-Pandemie beschäftigt das Parlament.  Seit Beginn der Pandemie und dem lock-down im März geht es im Landtag in vielen Bereichen darum, wie wir den Branchen, die von den Corona-Maßnahmen besonders betroffen sind, helfen können. Hierzu wurden milliardenschwere Hilfsmaßnahmen durch den Bayerischen Landtag verabschiedet. Dazu zählt auch der BayernFonds. Mit...
  • 24. Nov. 20
    Aus dem Bundestag: Prof. Dr. Andrew Ullmann, MdB
    Bericht
    Der November war geprägt von den US-Wahlen, dem momentanen Lockdown „light“ und wie wir damit umgehen sollen. Er war aber auch geprägt von der berechtigten Hoffnung auf einen oder mehrere Impfstoffe gegen COVID-19. Diese können uns vielleicht schon in den nächsten Monaten in die Lage versetzen, besonders vulnerable Gruppen in Gesundheitseinrichtungen und Pflegeheimen...
  • Rödelsee, 27. Sep. 20
    Karsten Klein als unterfränkischer Spitzenkandidat nominiert
    Freie Demokraten Unterfranken stellen die Weichen für die Bundestagswahl 2021
    Rödelsee – Am gestrigen Samstag wählten die unterfränkischen Delegierten den Aschaffenburger Bundestagsabgeordneten Karsten Klein mit rund 98\% erneut zu ihrem Spitzenkandidaten. Klein, der auch Direktkandidat im Wahlkreis Aschaffenburg ist, strebt Listenplatz 3 der Bayerischen Landesliste an.